Barbara Macheiner

Barbara Macheiner wurde in den Salzburger Bergen hinein in ein Wirbelschneegestöber geboren. Seit sie denken kann, hat sie gespielt... am liebsten Theater.

Erst nach ihrer Ausbildung zur Grundschullehrerin wurde sie am Schauspielhaus Salzburg /elisabethbühne zur Schauspielerin ausgebildet. Engagements führten sie ans selbige Haus, ans Theater Phönix Linz, Schubert Theater Wien, Theater der Altmark /Stendal, zu den Luisenburg Festspielen, wo sie 2009 den Nachwuchspreis für ihre Rollen im "Brandner Kaspar", "Michel aus Lönneberga" und "Peer Gynt" gewann, zu den Salzburger Festspielen und den Wiener Festwochen. Ihre Leidenschaft ist die Musik und der Gesang. Seit 2012 ist sie auch Mutter mit Leidenschaft. Barbara Macheiner lebt in Wien und dreht immer wieder für den ORF.

Bei den Kreuzgangspielen war sie 2015 im "Brandner Kasper" und im Kinderstück "Michel in der Suppenschüssel" sowie 2017 in den Abendstücken "Luther" und "Kiss me, Kate" zu erleben. In diesem Jahr spielt sie die Rollen der Madame Chanel in "Acht Frauen" und der Mariann Gestrein in "Die Geierwally".