Chantale Schumacher

Chantale Schumacher ist 1995 in Kassel geboren, in Eutin aufgewachsen und lebt derzeit in Hamburg. Ihre Schauspielausbildung schloss sie im Sommer 2017 an der Freien Schauspielschule Hamburg ab. Bereits während ihrer Ausbildung sammelte sie Dreherfahrung. 2017 und 2019 spielte sie an der Freilichtbühne in Lübeck, beispielsweise Annika in ,,Pippi Langstrumpf’’. Ende 2019 war sie mit dem Hamburger Tournee Theater in Deutschland unterwegs.

Im Sommer 2018 war Chantale Schumacher bei den Kreuzgangspielen als Schneewittchen im gleichnamigen Märchen und in kleineren Rollen in „Faust“ zu erleben. 2020 kehrte sie für ,,Passionen’’ und das Sonderprogramm auf die Kreuzgang-Bühne zurück, wo sie auch 2021 in diversen Rollen der beiden Abendstücke „Dracula“ und „Ende gut, alles gut“ spielte.

Unter der Regie von Alexander Ourth folgte im November 2021 das eindrucksvolle Tanztheaterstück „Lass uns verschwinden!“ im Rahmen des Jubiläums „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“.

2022 übernimmt Chantale Schumacher die Regieassistenz bei Friedrich Schillers „Kabale und Liebe“ unter der Leitung von Yves Jansen.