Linda Prinz

Linda Prinz wurde 1996 in Innsbruck geboren. Erste Schauspielerfahrungen sammelte sie in diversen Inszenierungen des „Theater Wortauftritt“ in Tirol unter der Regie von Chris Kohler. Noch während ihrer Ausbildung zur Grafik- und Kommunikationsdesignerin, die sie 2015 mit der Matura und ihrer Diplomarbeit mit Auszeichnung abschloss, spielte sie in mehreren Kurzfilmen mit. Linda Prinz besuchte u.a. die Tanzschule Polai, an der sie drei Jahre lang in Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen ausgebildet wurde.

Im Herbst 2016 begann sie ihre Schauspielausbildung an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern. Dort war sie bisher unter anderem in „Kabale und Liebe“ (Luise, alter Diener), „Wirtshausgschichten“ (diverse Rollen), „Eine mit Allem – Die Würstel-Vroni-Revue“ (diverse Rollen), „Emil und die Detektive“ (Der Professor) und in „Der verkaufte Großvater“ (Zenz) zu sehen. In der Spielzeit 2018/19 gastiert sie am Stadttheater Regensburg in „Frankenstein“.

Bei den Kreuzgangspielen ist Linda Prinz dieses Jahr zum ersten Mal als Afra in „Die Geierwally“ und als Catherine in „Acht Frauen" zu sehen.