Liv Manthey

Liv Manthey – Tochter einer Kostümbildnerin und eines Theaterregisseurs – übernahm bereits im Alter von sechzehn Jahren bei ihrer zuvor selbst gegründeten Theater-AG die Regie bei dem Stück "Sinn" von Anja Hilling. Vor ihrer nächsten Inszenierung der "West Side Story" nahm sie ein Jahr Gesangsunterricht an der Städtischen Musikschule. Noch während ihrer Schulzeit arbeitete sie bei einer Hamburger Videoproduktion als Aufnahmeleiterin. Nach ihrem Abitur ging sie als Regie-Hospitantin ans Hamburger Thalia Theater.

Sie freut sie sich, in dieser Saison – wie schon in den letzten beiden Jahren – dem Leitungsteam der Kreuzgangspiele anzugehören.  Nach ihrem erfolgreichen Regie-Debüt mit "Glanz" in der Spielzeit 2018 inszeniert sie 2019 für die Kreuzgangspiele das Jugendstück "Kleider machen Leute" nach der Novelle von Gottfried Keller.