Woyzeck

/// Nach Georg Büchner

Woyzeck. Ein Fragment.

Dramatisches Schauspiel für Menschen ab 13 Jahren

 

Der Soldat Franz Woyzeck ist eine geschundene Kreatur. Der Dienst in der Kaserne ist eine Qual, der Sold ist gering. Um für sein Kind und seine Geliebte nebenher ein wenig Geld zu verdienen, lässt er medizinische Experimente an sich durchführen. Das kleine Glück, das er sich erträumt, erweist sich als Illusion. Der psychische Druck wird zu groß für ihn, er verfällt dem Wahnsinn und läuft Amok.

Georg Büchner hat das Stück nicht vollenden können. Aber die Szenen, die er geschrieben hat, sind von einer solchen Intensität, dass unmissverständlich klar wird, wie sehr ihm das Schicksal des armen Soldaten naheging. Das kurze Fragment ist eine von tiefem Mitleid gezeichnete Kampfansage gegen jede Form von Menschenverachtung, gültig bis heute.

Das Stück ist eine Kooperation der Kreuzgangspiele mit der Freien Schauspielschule Hamburg.


„Der Mensch ist ein Abgrund,
es schwindelt einem, wenn man hinabschaut.“


Premiere: 22. Juni 2023

Spielort: Nixel-Garten
Regie: Johannes Kaetzler