Dracula

Bram Stoker

Dracula

Ein Schauspiel

 

Wer kennt nicht die mythische Figur des Grafen Dracula, den irrenden Untoten, den schrecklichen Blutsauger und Verderber von allen, die Opfer seiner schrecklichen Zähne werden? Wie eine Heimsuchung aus ferner Zeit bricht er in die Gegenwart ein und es bedarf seltsamer Mittel, ihn zu bekämpfen.

Der literarische Geniestreich „Dracula“ von Bram Stoker wird zum ersten Mal auf der Kreuzgang-Bühne zur Aufführung gebracht. Die uralten Mauern unserer Spielstätte sind eine natürliche Kulisse für das spannende Drama, das die Zuschauer durch mächtige Gefühle, überraschende Wendungen und großartige Effekte magisch in seinen Bann zieht. Und immer wieder tritt dabei beglückend zutage, dass hinter der Fassade des Grauens die tiefe Menschenkenntnis des Dichters eine Welt zu behaupten versucht, die voller Liebe und starker Hoffnung ist.

Bram Stoker hat 1897 mit eigner Hand aus seinem berühmten Roman ein Theaterstück montiert – diese Fassung ist die Grundlage unserer Aufführung.

 

Regie: Johannes Kaetzler

 

Premiere: 11. Juni 2020

   

 „Ich werde dich nicht allein ins Unbekannte gehen lassen.“