Ulrich Westermann

Ulrich Westermann war - nach der Ausbildung an der Freiburger Schauspielschule - in Hannover, Lüneburg, Celle und Dessau engagiert, wo er u. a. Oswald in Ibsens „Gespenster“, Horatio in Shakespeares „Hamlet“,  Franz Mohr in Schillers „Die Räuber“ spielte. Er gastierte in Kaiserslautern und Schleswig, am Landestheater Schwaben sowie bei der Konzertdirektion Landgraf und spielte dort Herzog Alba in „Don Carlos“, Bendix Grünlich in „Buddenbrooks“, Nihad in Wajdi Mouawads „Verbrennungen“.

Seit der Spielzeit 2006 ist er regelmäßiges Ensemblemitglied der Kreuzgangspiele und war in vielen großen Rollen zu sehen. Zudem performte er die Monolog-Stücke „Die Nacht kurz vor den Wäldern“ und „Judas“ im Rahmen der Reihe Kreuzgangspiele extra. Im Lutherjahr 2017 spielte er Georg Spalatin in „Luther“ und Gremio in „Kiss me, Kate“. Zuletzt konnte man ihn als Goethe in „Faust“ und als Arne in „Wie im Himmel“ auf der Kreuzgang-Bühne sehen.

In der aktuellen Spielzeit übernimmt er die Rollen des Nicodemus Klotz und des Pfarrers im Stück "Die Geierwally" und er übernimmt die Regie bei der Mitternachtsshow "Girls, Girls, Girls".