Kreuzgangspiele
Feuchtwangen
Sommer 2020

Herzlich Willkommen!

/// Bram Stoker

Dracula

Wer kennt nicht die mythische Figur des Grafen Dracula, den irrenden Untoten, den schrecklichen Blutsauger und Verderber von allen, die Opfer seiner schrecklichen Zähne werden? Wie eine Heimsuchung aus ferner Zeit bricht...

/// William Shakespeare

Ende gut, alles gut

Helena liebt Bertram und will ihn um jeden Preis heiraten. Das ist nicht einfach – und der Weg dahin ist steinig. Bertram lässt nichts unversucht, den Fängen Helenas zu entkommen. Dafür ist ihm jedes Mittel recht – und sei es noch so zweifelhaft...

/// Paul Maar

Das Sams - Eine Woche voller Samstage

Was ist ein Sams? Warum bleibt das Sams bei Herrn Taschenbier? Warum regt sich Frau Rotkohl so auf? Und was ist denn los mit Herrn Oberstein? Kann das Sams wirklich...

/// Leo Lionni

Frederick

Die Maus Frederick lebt mit ihrer Familie zwischen den Steinen einer alten Mauer. Um Vorräte für den Winter zu sammeln, arbeiten die kleinen Mäuse hart, Tag und Nacht. Alle – bis auf Frederick, der lieber träumt...

/// Friedrich Schiller

Die Räuber

Zwei von ihrem Vater ungleich behandelte Brüder entwerfen ihre Existenz zwischen Freiheitsliebe und Zwanghaftigkeit. Das zentrale Drama des ‚Sturm und Drang‘, mit heißem Herzen und...

Kreuzgangspiele extra

Neben den Stücken bieten die Kreuzgangspiele eine ganze Reihe weiterer Veranstaltungen, die zum Teil inzwischen Kultstatus genießen.

Kreuzgangspiele klassik

In Kooperation mit der Konzertreihe KunstKlang unter künstlerischer Leitung von Christiane Karg entwickeln die Kreuzgangspiele immer wieder einzigartige Konzerterlebnisse.

Aktuelles

Sams-Premiere für einen Euro - Kartenverkauf nur am 19. Februar

Im kommenden Sommer sorgt das Sams auf der Kreuzgang-Bühne für reichlich Wirbel im Leben des schüchternen Herrn Taschenbier. Eigentlich wundert es nicht, wenn am Sonntag die Sonne scheint, am Montag Herr Mon kommt, am Dienstag Dienst ist, am Mittwoch Mitte der Woche, wenn es am Donnerstag donnert und am Freitag überraschend frei, dass am Samstag etwas Außergewöhnliches passiert… und auch die kommenden Tage mit dem Sams, das laut singt und gern dichtet, sind mehr als turbulent. Ein Spaß für die ganze Familie, der am 10. Mai 2020, um 16.15 Uhr seine erste Vorstellung feiert.

Auch in diesem Jahr findet diese Premiere wieder als „Ein-Euro-Premiere“ statt: Karten hierfür kosten auf allen Plätzen nur 1 Euro und können nur am 19. Februar 2020 ab 9 Uhr telefonisch bestellt (Telefon 09852-904 44) bzw. persönlich im Kulturbüro gekauft werden. Mehr als 6 Karten pro Bestellung und schriftliche Bestellungen (Post, Fax, Mail) können nicht bearbeitet werden. Vormerkungen sind ebenfalls nicht möglich. Erfahrungsgemäß ist die Nachfrage nach Premierenkarten am Vorverkaufstag groß, also: Früh aufstehen!

Das Ensemble der Kreuzgangspiele 2020 ist komplett

Nun ist es offiziell: Am 6. Februar haben wir die Schauspielerinnen und Schauspieler vorgestellt, die im kommenden Sommer im Kreuzgang zu erleben sein werden. In den Hauptrollen werden zu sehen sein: Andreas Wobig als Dracula, Lea Aumann als Mina Murray in "Dracula", Joseph Reichelt als Jonathan Harker in "Dracula" und als Bertram in "Ende gut, alles gut", Lisa Ahorn als Helena in "Ende gut, alles gut" und als Dr. Quincey P. Morris in "Dracula" und Rebekka Michalek als das Sams.
Darüber hinaus werden Lennart Matthiesen, Ulrich Westermann, Antje Otterson, Sabine Sachse, Chantale Schumacher, Mario Schnitzler, Urs Alexander Schleiff, Wolfgang Beigel, Konstantin Krisch, Pascal Pawlowski, Achim Conrad, Peter Heeg, Doris Otto, Alexander Ourth und Meike Pintaske das Ensemble komplettieren. Im Nixel-Garten sind Katrin Sagener und Judith Mauch in "Frederick" sowie insgesamt 11 Nachwuchsschauspielerinnen und - schauspieler in Schillers "Die Räuber" zu sehen.
Alle Biografien und Fotos gibt es demnächst auch hier unter der Rubrik Ensemble. Wir werden Ihnen alle - wie immer - in den nächsten Wochen und Monaten auch auf Facebook und Instagram vorstellen.

Grandioser Vorverkauf

Am 24. Oktober 2019 hat der Vorverkauf für die Sommer-Saison der Kreuzgangspiele 2020 offiziell begonnen. Traditionell folgt Anfang Dezember stets die erste Erhebung der Vorverkaufszahlen: Nachdem wir bereits vor einem Jahr für die Spielzeit 2019 einen Rekord vermelden konnten, dürfen wir stolz verkünden, dass wir diesen Rekord für die kommende Spielzeit erneut gebrochen haben. Waren bisher Anfang Dezember etwa 10.000 Karten verkauft, blicken wir in diesem Jahr zum gleichen Zeitpunkt auf inzwischen über 13.000 verkaufte Karten für die Kreuzgang-Saison 2020, und der Trend setzt sich auch im neuen Jahr fort: am 10. Januar sind über 16.000 Karten verkauft, fast 4000 mehr als im letzten Jahr um diese Zeit. Wenn das kein Grund zum Jubeln ist!

Die Zehn Deutschen Festspielorte feiern den Pluralismus

Theater ist seit der Antike ein Ort der Begegnung, mit dem Appell, Dinge aus unterschiedlichen Perspektiven zu sehen und zu verstehen. In einer Zeit, in der die Friedlichkeit unseres Zusammenlebens von vielen Seiten mutwillig aufs Spiel gesetzt wird, ist es umso wichtiger, dafür einzustehen, dass Vielfalt und Verschiedenartigkeit ein Gewinn für unsere Gesellschaft und keine Bedrohung sind. In diesem Sinne verstehen die Zehn Deutschen Festspielorte ihren gesellschaftlichen und kulturellen Auftrag.

Dieses Statement haben die Mitglieder der Arbeitsgruppe auf ihrer Jahrestagung am 7./8. November 2019 in Jagsthausen formuliert. Es soll Motto und Leitstern für die Arbeit an den jeweiligen Festspielorten sein – so selbstverständlich auch für die Kreuzgangspiele Feuchtwangen!

Mitglied der Gemeinschaft der Zehn Deutschen Festspielorte sind neben den Kreuzgangspielen die Freilichttheater in Schwäbisch Hall, Jagsthausen, Ettlingen, Wunsiedel, Mayen, Rathen, Bad Vilbel, Bad Gandersheim und Bad Hersfeld.

Jetzt für den Newsletter anmelden!

Regelmäßig das Neueste rund um die Festspiele, Hintergrundinformationen, besondere Angebote und Gewinnspiele - das alles erhalten Sie einmal im Monat mit dem Kreuzgangspiele Newsletter! Registrieren Sie sich einfach hier.

Intendant

Johannes Kaetzler

Johannes Kaetzler ist seit August 2008 Intendant der Kreuzgangspiele. Nach dem Studium der Theater- und Kommunikationswissenschaften und einer Schauspielausbildung in München war der gebürtige Stuttgarter vier Jahre als Regieassistent für Ingmar Bergman tätig. Seit 1980 führt er Regie, u. a. am Residenztheater München, den Bad Hersfelder Festspielen, den Wuppertaler Bühnen, dem Freien Werkstatt Theater in Köln und Kampnagel in Hamburg. Er war zudem insgesamt über zehn Jahre als leitender Regisseur an der Landesbühne Wilhelmshaven, am Stadttheater Gießen und am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg engagiert. Seine Regiearbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet und zu zahlreichen internationalen Festivals eingeladen. Seit 2009 ist er auch Dozent an der Freien Schauspielschule Hamburg. Er lebt mit seiner Frau Nina und den Kindern David und Anna in Hamburg und Feuchtwangen.