Erfolgreicher Start

Am 19. Oktober begann der Vorverkauf der Kreuzgangspiele 2018. Gleich in den ersten Tagen wurden mehr als 1.000 Tickets verkauft. Zugleich stellte Intendant Johannes Kaetzler in einem Pressegespräch im Feuchtwanger Rathaus das Konzept der neuen Spielzeit vor und er präsentierte das druckfrisch erschienene neue Prospekt - mit dabei der 1. Bürgermeister Patrick Ruh.

 

 

Mit der Veranstaltung "Cabaret Größenwahn" der Reihe Kreuzgangspiele Extra starteten die Festspiele in die neue Saison. Viola Heeß, überzeugte als facettenreiche und charismatische "Hinterhofgöre mit Tiefgang“ und mit schnoddrigen Berliner Akzent. Der Pianist René Mense erwies sich als feinfühliger Begleiter, dessen Spiel wie eine zweite Stimme musikalisch erzählte und zugleich stimmungsvoll untermalte. Gesang und Klavierbegleitung harmonierten als Gesamtkunstwerk.

 

Mit diesem Start in die Jubiläumsspielzeit kann
man mehr als zufrieden sein.