Im weißen Rössl

Im weißen Rössl

Singspiel in drei Akten

frei nach dem Lustspiel von Blumenthal und Kadelburg
von Hans Müller und Erik Charell
Gesangstexte von Robert Gilbert
Musik von Ralph Benatzky
Sechs musikalische Einlagen von Robert Gilbert, Bruno Granichstaedten und Robert Stolz
Fassung für die Kreuzgangspiele von Johannes Kaetzler
Die Aufführungsrechte liegen bei Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin.

 

Das grandiose Singspiel „Im weißen Rössl“ nimmt uns mit auf eine kurzweilige Reise unerwarteter Begegnungen und Abenteuer. Eigentlich ist Urlaubszeit, aber im Gasthof ‚Zum weißen Rössl‘ an einem idyllischen See überstürzen sich die Ereignisse: Beziehungsprobleme geschäftlicher und amouröser Art verweben sich auf der Bühne zu überraschenden Szenen, die mit so feinsinniger Ironie
ins Scheinwerferlicht gerückt sind, dass niemand im Publikum dem Spaß entkommen kann, den das Theater für uns bereithält. Hier sprudelt pure Lebensfreude in allem, was geschieht. Ein betörendes Fest des Lebens entfacht mit viel Musik und wunderbaren, bekannten Liedern ein Feuerwerk menschlicher Stärken und Schwächen, das uns charmant vor Augen führt, wie sehr Menschen doch alle einfach nur geliebt werden wollen – ganz im Sinne des weltberühmten Evergreens: ‚Es muss was Wunderbares sein, von dir geliebt zu werden‘.

Premiere: 9. Juni 2022

Spielort: Kreuzgang

   

 „Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.“
 

Josepha Vogelhuber, Wirtin zum „Weißen Rössl“: Kirsten Schneider

Leopold Brandmeyer, Zahlkellner: Franz Josef Strohmeier

Wilhelm Giesecke, Fabrikant: Andreas Wobig

Ottilie, seine Tochter:Valerija Laubach

Dr. Otto Siedler, Rechtsanwalt: Pascal Pawlowski

Sigismund Sülzheimer: Konstantin Krisch

Professor Dr. Hinzelmann: Ulrich Westermann

Klara, seine Tochter: Jaes Gärtner

Kaiser (Franz Joseph II.): Helmut Mooshammer

Piccolo: Lennart Matthiesen       

Kellner Franz: Mario Schnitzler                         

Hausangestellte Zenzi: Heike Clauss

Hausangestellte Kathi: Meike Pintaske

Kapitän des Dampfers: Daniel Asofiei

Ketterl, Leibkammerdiener des Kaisers: Daniel Asofiei

Touristengruppe: Ensemble

 

Orchester

Piano: Bernd Meyer / Ulli Forster

Saxophon, Klarinette, Flöte: Markus König /Franziska Forster

Violine: Oliver Hien

Kontrabass: Markus Fritsch /Oliver Horeth

Schlagwerk: Dirk Pätzold

 

Regie: Johannes Kaetzler

Musikalische Leitung: Bernd Meyer

Bühnenbild: Werner Brenner

Kostüme: Marion Schultheiss

Dramaturgie: Dr. Maria Wüstenhagen

Choreografie: Konstantin Krisch

Regieassistenz: Viviane Ebert

Inspizienz: Daniel Asofiei

Kostümabteilung: Marion Schultheiss

Maskenabteilung: Jessica Gröninger, Aishan Kadyrbekov

Requisiten und Bühnenmalerei: Heike Engelbert

Bühnenbau: Jürgen Troßmann, Bauhof

Bühnenumbau: Mitarbeiter des Bauhofs

Licht und Ton: Max Kraft